StartseiteHundeschuleKursangebotKurszeitenDas wird erlerntKostenAnmeldungAusbildungsortFotogalerieStatutenLinksDies und Das

Kursangebot:

Welpenschule

Ausbildungskurs

Kleinsthundekurs

Wiener Hundeführschein

Allgemein:

Startseite

Überblick

Sie haben Fragen ?

Kurssystem

Hundebetreuung

Grundlagen Hundeausbildung

Über uns

Kontakt

Impressum

Links

www.hundeschule.info

Wiener Hundeschule


Leider ist das Vorurteil, der Hund könne erst ab dem 6., 8. oder gar 12. Monat erzogen werden, immer noch weit verbreitet, obwohl namhafte Ethologen und Biologen bereits vor über 20 Jahren die Vorteile der Welpenerziehung herausstellten. Die gleichen "Fachleute" , die dieses Vorurteil weiter verbreiten, halten es aber für selbstverständlich, dass der Welpe problemlos lernt, stubenrein zu werden.

Je früher Sie mit der Erziehung des Welpen beginnen , desto weniger hat Ihr Hund Gelegenheit, Falsches zu lernen.

Erfahrungen in der Sozialisierungsphase (ca. bis zur 16. Woche) werden auch als "prägungsähnliches Lernen" bezeichnet. Das bedeutet z.B., lernt Ihr Welpe in diesem Zeitraum, dass es sich einerseits lohnt, auf Zuruf zu seinem Menschen zu kommen und andererseits der Mensch dies auch durchsetzen kann, dann bekommen Sie einen Hund, den Sie jederzeit heranrufen können.
Lassen Sie Ihren Hund aber ohne Erziehung heranwachsen, bereitet dies in den ersten Monaten keinerlei Probleme. Der Welpe ist ja schliesslich klein und sein natürlicher Folgetrieb lässt ihn weitgehend in Ihrer Nähe bleiben. Dies ändert sich aber dann in der Pubertät! Auf einmal läuft Ihr Hund nicht mehr mit Ihnen, sondern sein Radius vergrössert sich Woche um Woche, bis er Sie womöglich irgendwann "stehen lässt" . Dies lässt sich vermeiden, wenn der natürliche Folgetrieb des Welpen geschickt ausgenutzt wird, um ein zuverlässiges Herankommen zu erreichen.....